Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
2. August 2012 4 02 /08 /August /2012 10:30

 

 Wie ich schon in einem anderen Blogeintrag ( hier zu finden) berichtete, habe ich mir den Volum´ Express Falsche Wimpern Federlook Mascara von Maybelline Jadezugelegt. Hier mein Testbericht:

federlook2.jpg

Die Form der Bürste und ihre Anwendung

 Bei der Bürste des Volum´ Express Falsche Wimpern Federlook handelt es sich um eine sogenannte Flexor-Bürste. Diese ist nicht fest sondern beweglich, sie passt sich somit sehr gut an. Das führt zu einem leichten, sauberen Auftragen.

Die Haltbarkeit

Da ich ja den wasserfesten Mascara gekauft habe, hält er auch bei starkem Schwitzen, einem Besuch im Freibad oder ähnlichem. Kein Bröckeln! Kein Verlaufen! Kein Verschmieren!

Das Ergebnis

Mit dem Volum´ Express Falsche Wimpern Federlook Mascara benötigt frau kein mehrfaches Auftragen. Die Farbe ist wie bei seinem Vorgänger tiefschwarz und voluminös. Er hält den ganzen Tag ohne Nachtuschen. Die Wimpern verkleben nicht, wirken wirklich federleicht und es bilden sich keine Fliegenbeine.

 Wobei ich leider keinen Unterschied betreffend der Textur feststellen konnte. Ob die Gel-Mousse-Formel wirklich besser ist, weiß ich nicht. Um dies beurteilen zu können, hätte ich einen größeren Unterschied feststellen müssen.federlook.jpg

Das Abschminken

Der Volum´ Express Falsche Wimpern Federlook Mascara lässt sich mit klarem Wasser nicht entfernen (ist ja auch ein wasserfester). Mit Abschminktüchern klappt es aber sehr gut. Man muss nicht allzu sehr arbeiten, um ihn zu entfernen.

Fazit

Der ca. 13€- teure Volum´ Express Falsche Wimpern Federlook Mascara ist echt toll. Ich habe mich in ihn verliebt. Da kann auch sein Vorgänger nicht mithalten. Er wirkt nicht overdressed, obwohl er die Wimpern sehr gut einfärbt. Sie verkleben nicht und wirken trotz ihrer dunklen Farbe natürlich. Obwohl ich normalerweise auf unnatürlich wirkende Mascaras stehe, würde ich ihn auf jeden Fall weiterempfehlen. Er ist echt perfekt.

 

→ Ich bin nicht nur rundum mit dem Volum´ Express Falsche Wimpern Federlook zufrieden sondern begeistert! 4 von 4 Punkten!

 

 

Volum´ Express Falsche Wimpern Feder Look Mascara

Anwendung

+

Haltbarkeit

+

Ergebnis

+

Abschminken

+

 

Legende zur Tabelle:

  • "+" bedeutet: die Erwartungen an das Produkt wurden erfüllt

  • "-" bedeutet: die Erwartungen an das Produkt wurden nicht erfüllt

Diesen Post teilen
Repost0
Published by Roxana Dellamorte - in Testberichte
31. Juli 2012 2 31 /07 /Juli /2012 11:18

In den Tiefen meines Bücherregales befinden sich einige Werke, die ich noch nie gelesen habe, dort fand ich Der Kannibalenclanvon Jaques Buval.

Es behandelt den sibirischen Serienmörder Sascha Alexander Spesiwtsew, dessen Familie ihm bei all seinen Morden geholfen hat, welcher so leicht und überzeugt mordete, dass man ihm eigentlich schon fast keine Schuld zuweisen kann, denn für ihn ist es normal. Er wollte, die Welt verbessern - doch in einer fragwürdigen Art und Weise.

http://img4.picload.org/image/rcwpoag/buvaljaques-derk.jpg

Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven, denn Spesiwtsew´s Taten werden ungeschönt beschrieben. Es ist kaum vorstellbar, dass sich dieser Fall genau so in den 90ern ereignet hat.

 

Es zeigt die Abgründe einer geschundenen Gesellschaft   Die Abgründe des menschlichen Seins.

 

Der Autor recherchierte vor Ort und verfasste sein Buch mit Hilfe der Prozessakten und der Augenzeugenberichte (unter anderem einer Überlebenden).

 

Er leitet in den Fall ein, indem er die gesellschaftliche Situation darstellt. Er beschreibt sowohl sachlich als auch spannend die Geschehnisse in Nowokusnezk, einer Stadt im tiefen Sibirien.

 

Der Kannibale Sascha Alexander Spesiwtsew gesteht 19 Morde an jungen Mädchen (zwischen 13 und 15 Jahren) und berichtet voller Begeisterung, wie er sie umbrachte.

Die Opfer wurden oft tagelang in der Wohnung gefangen gehalten, gequält, geschlagen, vergewaltigt und gegessen.

Die Überlebende, die kurze Zeit nach ihrer Aussage im Krankenhaus verstarb, berichtete, sie habe mit einem anderen Mädchen ihre Freundin zerstückeln und essen müssen.
Die Köpfe der Opfer wurden dem Hund zum Fraß vorgeworfen.
Viele Opfer sind bis heute noch unbekannt. Man fand meist nur noch Schmuck und Kleidung, die der Kannibale geordnet mit einem gezeichneten Bild der Geschlechtsteile jedes einzelnen Mädchens aufbewahrte. Sie zu identifizieren war unmöglich.


Dieses Buch lässt den Leser fassungslos zurück. So schnell habe ich bisher noch keines durchgelesen. Es wegzulegen, war unmöglich, obwohl es eigentlich zu grauenvoll ist. Sich vorzustellen, dass diese Abscheulichkeit genau so geschah und dies auch noch vor nicht allzu langer Zeit, ist unglaublich.

Diesen Post teilen
Repost0
Published by Roxana Dellamorte - in Testberichte
26. Juni 2012 2 26 /06 /Juni /2012 14:53

 

http://www.onemetal.com/wp-content/uploads/wp-post-thumbnail/A0EjZd.jpg

Vor einiger Zeit hatte ich euch berichtet, dass ich mir das Buch Der Zombie Survival Guide - Überleben unter Untoten von Max Brooks zugelegt habe.
Ich habe es zwar schon lange durchgelesen, aber kam bisher noch nicht dazu, Euch davon zu berichten. Das will ich nun ändern.

Hier einige Daten kurz zusammengefasst:

Titel: Der Zombie Survival Guide - Überleben unter Untoten
Autor: Max Brooks
Verlag: Goldmann (2004)
Preis: 8,-

 

Brooks beschreibt in feiner Gliederung, wie man mit einer Zombie-Apokalypse umgehen muss.

Hierbei setzt er auf:

http://www.lauche-maas.de/hauptbilder/30478.jpg

  • Pro- und Kontraabwägungen
  • Detailreichtum
  • Ernsthaftigkeit
  • leicht verständliche Erklärungen
  • und unterstreicht diese an Beispielen -> die überlieferten Angriffe

In jedem Kapitel stellt er allgemeine Regeln auf, die das erlernte Wissen kurz und übersichtlich zusammenfassen.

 

Zum einfacheren Verständnis erklärt er nach der Einleitung die verschiedenen Zombiearten und ihre Eigenschaften sowie die Übertragung des Zombievirus und die einzelnen Epidemieklassen.

 

Ist dies verinnerlicht, werden Waffen und Kampftechniken, aber auch Rüstungen, thematisiert. In diesem Kapitel betont er mehrfach wie wichtig die eigene Körperliche Fitness schon bereits vor dem Ausbruch einer Zombieapokalypse ist.
Ich habe aus diesem Kapitel mitgenommen, dass es zu spät ist, seinen Körper erst dann zu trainieren, wenn sie schon begonnen hat, und , dass Schusswaffen nicht immer die beste Lösung sind, obwohl uns die meisten Zombiefilme anderes lehren.

 

Weiter geht es mit der Verteidigung (einer Privatwohnung, eines öffentlichen Gebäudes oder einer Festung*), der Flucht (Ausrüstung, Fahrzeuge und Geländearten) und den Angriff ( mit Strategien).

 

Ausgehend von einer Epidemie längerer Dauer erklärt Brooks das Leben in der Welt der Untoten, wenn die Untoten die Lebenden besiegten, und wie man dann trotz dieser Situation ein neues Leben beginnt.

Abschließend berichtet der Autor von überlieferten Zombieangriffen in chronologischer Reihenfolge - von 60.000 v.Chr. bis 2002 (n.Chr.).

 

Fazit:

Wer mit Humor á la Shaun of the Dead gerechnet hat, liegt falsch. Der Zombie Survival Guide ist keine übliche Spaß-Lektüre sondern zeigt sich sehr ernst. Es ist in Ratgeber-Manier verfasst worden und behandelt das Thema sehr trocken.

Das Buch beschreibt sehr real ein was-wäre-wenn-Szenario. Wenn man sich darauf einlässt, ist es sehr interessant und man ertappt sich bereits beim Planen der Waffen, dem Ausspähen sicherer Orte und dem Aufstellen eines Überlebensplans.
Sollte es eines Tages zu einer Zombiebedrohung kommen, bin ich gewappnet. Daumen hoch!!!

 

*Als Festung gelten in diesem Buch Gebäude wie zum Beispiel Ölbohrplattformen, Militäranlagen und Gefängnisse.
______________
passend zu diesem Thema: Ein neues Shootingbild (Fotograf: Andreas-Joachim Lins)123.jpg

Diesen Post teilen
Repost0
Published by Roxana Dellamorte - in Testberichte
20. Juni 2012 3 20 /06 /Juni /2012 09:56

http://www.essence-fragrances.eu/uploads/tx_templavoila/Composing_candy_02.png

 

Laut Essence soll like a day in a candy shop ein Duft für alle, die ihre Träume leben, sein. Weiter wird er als „süß, sinnlich, wundervoll“ beschrieben.

Ich kürze den Namen des Parfüms ab jetzt mit LADIACS ab, da ich einfach zu faul bin, ihn immer auszuschreiben :D

 

Die optische Gestaltung:

Sehr ansprechend! Die Optik, der Name und der Duft- alles passt perfekt zusammen. Die Farben untermalen Essence´s Motto sehr gut.

 

Der Geruch:

Ich muss sagen, als ich das Parfüm frisch aufsprühte, hat es mir so überhaupt nicht gefallen.

Das erste, was ich gerochen habe, war der sehr hohe Alkoholgehalt des Duftes.

http://img.webme.com/pic/r/roxana-dellamorte/essence-candyshop.jpgNachdem es getrocknet war, verschwand dieser negative Geruch jedoch und like a day in a candy shop zeigte sein wahres Gesicht.

Anders als erwartet entfaltet sich anfangs ein sehr frischer, blumiger Duft. Man kann die Kopfnote sehr gut herausriechen.

LADIACS entwickelt sich nach etwa 10 bis 15 Minuten nach dem Aufsprühen zu einem süßerem Duft, der dennoch nicht schwer wirkt, sondern immer noch Leichtigkeit ausstrahlt.
Am längsten ist natürlich die Basisnote wahrnehmbar, hauptsächlich die Vanillenote.

Haltbarkeit:
Das Parfüm hält einige Stunden, wobei Kopf- und Herznote nach kurzer Zeit nicht mehr riechenbar sind.


Der Preis:
Sehr preiswert! Den 10ml Flakon bekommt man für 2,99€, die große Schwester (50ml) für 6,99€.

Fazit:

Ich liebe süße Parfums und bin nach anfänglicher Skepsis auch von like a day in a candy shop echt überzeugt. Wider Erwartens wirkt es nicht penetrant oder schwer. Der Duft ist von Leichtig- und Schwerelosigkeit geprägt. Einfach ein Traum! Und das auch noch für einen so geringen Preis!

 

[Kopfnote: Pfirsich, Orchidee | Herznote: Flieder, Heliotrope, Jasminblüten | Basisnote: Vanille, Tonka Bohnen, soft Moschus]

Diesen Post teilen
Repost0
Published by Roxana Dellamorte - in Testberichte
12. Juni 2012 2 12 /06 /Juni /2012 12:52

Popstick_2.jpg

Heute habe ich mal wieder einen Testbericht für euch. Diesmal ist der  Maybelline Jade Color Sensational Popstick (Farbe: 020; Tropical Pink) dran.

 

Es gibt ihn in vier verschiedenen Farben für je ca.7-9€. Aufmerksam auf ihn wurde ich natürlich durch die TV-Werbung, da er sich schon rein optisch von anderen Lippenstiften abhebt.

 

Ich werde nun näher auf den Color Sensational Popstick in der Farbe Tropical Pink eingehen.

Ich kritisiere ihn in 5 verschiedenen Kategorien und fasse alles noch einmal in meinem Fazit zusammen.

 

Optische Aufmachung:

Meine ersten Gedanken hierbei waren: Wie interessant! Das ist echt mal etwas anderes!

Die Farbe der Hülle ist Neon Pink, das sticht schon sehr ins Auge. Dreht man nun den kleinen Freund heraus, kommt ein transparent wirkender Lippenstift zum Vorschein. In der Werbung wird er mit Wassereis verglichen (daher auch der Name "Popstick"). Mich erinnert er aber eher an Gummibärchen.

 

Anwendung:

Durch seine glossige Textur gleitet er sehr schön über die Lippen und verbreitet einen zarten Duft, der mich auch wieder an Gummibärchen erinnert.

 

Das Ergebnis:

Nach einmaligen Aufttragen ist kaum ein farblicher Unterschied zu erkennen, weshalb man wirklich viele Schichten übereinander auftragen muss. Jedoch glänzt er sehr schön und wirkt im Gegensatz zu den meisten Lipglossen dennoch nicht schmierig.

 

Das Tragegefühl:

Das Tragegefühl ist auch dementsprechend angenehm.

 

Die Haltbarkeit:

Der Glanz sieht eine halbe Stunde gut aus, danach ist er fast ganz weg. Das bisschen Farbe, was er den Lippen verleiht, hält etwas länger (ca.1 Std.).

 

 Fazit:

Für mein Empfinden handelt es sich bei dem  Maybelline Jade Color Sensational Popstick nicht um einen Lippenstift, da genau das wichtigste Kriterium nicht erfüllt wird: Die Farbe.

Sie ist für einen Lippenstift zu schwach, einfach alles andere als sensationell.

Ich würde ihn eher als überteuerten Lip Balm ohne pflegende Wirkung einordnen.

Er trocknet die Lippen zwar nicht aus, aber er pflegt sie auch nicht.

Er sieht zwar sehr extravagant aus, doch leider nicht auf den Lippen.

Etwas bereue ich schon, mein Geld in diesen Lippenstift investiert zu haben.

 

Wenn ich eine natürliche, unauffällige und für den Alltag geeignete Farbe tragen möchte, greife ich lieber zu einem richtigen (farbigen) Lippenpflegestift wie beispielsweise zu dem Lip Tone Stift von Blistex.

 

Optische Aufmachung +
Anwendung +
Ergebnis (Finish/Deckkraft) -
Tragegefühl +/-
Haltbarkeit -


Legende zur Tabelle:

  • "+"   = gut
  • "+/-" = ausreichend; in Ordnung
  • "-"    = schlecht

 

Diesen Post teilen
Repost0
Published by Roxana Dellamorte - in Testberichte
16. April 2012 1 16 /04 /April /2012 12:43

Mascara-Vergleich

Normalerweise benutze ich den Falsche Wimpern Volum´ Express Mascara (in black waterproof) von Maybelline Jade.

Nun wollte ich aber auch mal den neusten von dieser Firma ausprobieren: Den Illegal Length Mascara (ebenfalls in black waterproof).


Was mir als erstes auffällt ist der optische Unterschied:  Die Form der Bürste und ihre Anwendung

Die Bürste des Falsche Wimpern Volum´ Express ist geschwungen. Das erleichtert sauberes Auftragen. Die http://images01.oe24.at/Volume_323554a.jpg/1.395.357Wahrscheinlichkeit irgendwo anzuecken ist im Gegensatz zur Bürste des Illegal Length geringer. Ich finde den Falsche Wimpern Volum´ Express handlicher und in der Anwendung praktischer.

 

Die Haltbarkeit

Betreffend der Haltbarkeit konnte ich keine Unterschiede feststellen.

Beide verlaufen und bröckeln nicht. Und sind natürlich wasserfest.
Sprich: Heulen erlaubt! :D

 

Das Ergebnis

Der Falsche Wimpern Volum´ Express Mascara erreicht bereits beim ersten Auftragen alle Wimpern. Die Farbe ist tiefschwarz und sehr voluminös.

Leider verkleben einige Wimpern bei zu viel Farbe leicht. Hier ist das Sprichwort "weniger ist mehr" anzuwenden.
Nachtuschen ist nicht nötig. Die tiefschwarze Farbe hält den ganzen Tag.

Bei dem Illegal Length Mascara genügt leider nicht nur ein Auftragen.

http://couponkatarina.com/wp-content/uploads/2012/04/maybelline-mascara.jpg

Man braucht schon etwas Geduld um eine Veränderung der Wimpern zu erkennen. Die Farbe ist zwar schwarz, aber nicht so dunkel wie die des Falsche Wimpern Volum´ Express. Zudem werden sie nicht sehr voluminös.

Die Wimpern wirken durch den Illegal Length sehr natürlich. Fast wie ungetuscht. Das finde ich allerdings recht Schade, da ich mir deutlich länger-wirkende Wimpern erhofft habe.

 

Das Abschminken

Der Falsche Wimpern Volum´ Express Mascara lässt sich mit klarem Wasser nicht entfernen (ist ja auch ein wasserfester). Mit Abschminktüchern klappt es aber ganz gut. Er hält sehr stark, weshalb man schon einige Zeit zum entfernen benötigt.

Der Illegal Length Mascara lässt sich leicht und problemlos mit einem Abschminktuch entfernen. Mit klarem Wasser natürlich nicht.

 

Fazit

Der ca. 13€ teure Illegal Length Mascara ist praktisch für einen Nude-Look. Ich werde ihn als Alltags-Mascara benutzen, da er sehr natürlich und nicht overdressed wirkt, aber sobald er verbraucht ist, wieder meinen Falsche Wimpern Volum´ Express Mascara (7-11€) weiterverwenden.

Ich bin von dem Illegal Length Mascara einfach enttäuscht. Die Werbung versprach doch so viel :(

Ich liebe einfach unnatürlich dunkle, lange und voluminöse Wimpern, weshalb ich dem  Falsche Wimpern Volum´ Express Mascara treu bleibe.
Auch für Fotoshootings und zum Ausgehen benutze ich weiterhin meinen Favouriten

 

→ Mein Testsieger ist der Falsche Wimpern Volum´ Express Mascara.

  Falsche Wimpern Volum´ Express Mascara  Illegal Length Mascara
Anwendung + -
Haltbarkeit + +
Ergebnis                                    + (*)                    -  (*)
Abschminken - +

*Das Ergebnis zu beurteilen ist schwierig, da es immer darauf ankommt, welchen Effekt man erzielen möchte. 

 

Legende zur Tabelle: 

  • "+" bedeutet: die Erwartungen an das Produkt wurden erfüllt
  • "-" bedeutet: die Erwartungen an das Produkt wurden nicht erfüllt
Diesen Post teilen
Repost0
Published by Roxana Dellamorte - in Testberichte
22. März 2012 4 22 /03 /März /2012 11:07

Bisher habe ich immer das Anti Shine Make up von Astor mit dem dazugehörigen Anti Shine Mattitude Powder benutzt. Ich bin damit auch sehr zufrieden (je ca. 5€).
Dennoch wollte ich mal ein anderes Make up ausprobieren, bei welchem ich vielleicht kein Puder zusätzlich benutzen muss.

 

Also entschloss ich, mir das Powder Mat Make up von Manhattan zu kaufen. Es kostet um die 5€ und es befinden sich 30ml in der Tube.

Für den Alltag ist Manhattans Make up perfekt, da es sich leicht und schnell auftragen lässt, gut (vielleicht zu gut) abdeckt, nicht fleckig aussieht und kaum abfärbt .

Da es derart gut abdeckt, was bei meiner reinen Haut eigentlich gar nicht nötig ist, wirkt das Make up auch nicht mehr ganz so natürlich. Aber mit etwas Rouge lässt sich das leicht beheben.

Die Konsistenz des Make ups ist einfach genial. Es fühlt sich sehr leicht auf der Haut an, so als wäre man nur mit einer leichten Tagescreme eingecremt.Make-up.jpg

Was Shootings angeht setze ich aber auch weiterhin auf meine Astor-Artikel, weil ich eifach weiß, wie sie auf Fotos wirken.

 

Diesen Post teilen
Repost0
Published by Roxana Dellamorte - in Testberichte
6. März 2012 2 06 /03 /März /2012 14:09

Huhu,

normalerweise beschäftige ich mich in meiner Freizeit mit Gesellschaftsanalysen und Geschichtsbüchern. Doch das Phänomen Daniela Katzenberger fasziniert mich schon seit einiger Zeit. Also beschloss ich letzte Woche, mir das Buch Sei schlau, stell dich dumm zu kaufen. Gestern kam ich endlich dazu, dieses Werk zu lesen.

Ich finde es zur Abwechslung echt gut. Sie erzählt mit sehr viel Witz aus ihrem Leben -sozusagen ihren Weg vom Kätzchen zur Katze- und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.
SieIMG00337-20120302-1224.jpg erscheint sehr sympathisch und anders als man sie sich vorstellt. Hinter dem Produkt Daniela Katzenberger steckt ein vielschichtiger Mensch, welcher trotz des Erfolgs auf dem Teppich geblieben ist.

 

 

 

 

 

 

[Notiz: Dies soll keine Kritik oder Rezension sein.]

Diesen Post teilen
Repost0
Published by Roxana Dellamorte - in Testberichte

Über diesen Blog

profilbild

  

My life as Roxana Dellamorte


undefiniert und ehrlich || über Fotoshootings, Mode & Beauty, Lifestyle & Essen, Filme & Games, Reisen,Testberichte, die kleinen Dinge des Alltags und vieles mehr...

 

 

 

 

Diesen Blog empfehlen

Zurück zur Startseite

Kontakt

 


 

 

 

Follow on Bloglovin

 

 

Instagram

Suchen

follow me on instagram

Instagram